wie schnell das Leben einen anderen Weg wählt… ohne mein zutun


Der Alptraum einer jeden Frau!! Der totale Kontrollverlust… Da kämpft man Jahre lang um endlich sein Leben unter Kontrolle zu bekommen, alles unter einen Hut zu kriegen, den Beruf, den Freund, das Hobby, den Haushalt, die Haustiere und ein kleiner Fingerschnipp und alles ist dahin… Da pfuschen die Intolleranzen in meinem Leben rum!! Und das mit vollem Erfolg.

Na ja, gut! So klein ist der Fingerschnipp nicht, aber sie schicken meine Kontrolle die Ems runter und so schnell kann ich nicht laufen um sie wieder einzufangen.

Letzte Woche hat mich der Kontrollverlust ereilt. Die letzten Lebensmittel die man noch streichen konnte und die noch für eine Intolleranz in Frage kommen, ist die Laktose. Die Nahrung die mir vermeintlich so gut bekam, hat mich noch mehr krank gemacht.

Am Dienstag vergangene Woche bin ich wieder zum Arzt. Ich renne dem armen Mann gerade die Bude ein. Ich konnte immer weniger essen. Alles machte schlimme Bauchweh und Blähbauch. Es war so schlimm, das nicht mal Bewegung half, keine Wärmflasche, nichts. Ich bin am absoluten Tiefpunkt. Dann musste ich mein Hobby reiten aufgeben, da ich Probleme mit der Besitzerin gab, dann war mein Chef nicht so Zahlungsfreudig, wie ich es gerne hätte. Zudem besteht meine Freizeit nur noch aus kochen und backen und Gedanken machen, was ich als nächstes kochen kann und auch noch vertrage… Der totale Alptraum!! Mein Essen bestimmt mein Leben. Selbst in meinem Urlaub wird es mich verfolgen. Ich muss schon soviel Lebensmittel mitnehmen, das ich befürchte das kein Platz mehr für Klamotten bleibt.

Andere würden sagen, die Sorgen möchte ich haben. Aber für mich bricht gerade meine noch so halbwegs heile Welt zusammen. All die kleinen Sorgen, kamen alle auf einmal und dadurch das mein psychischer Zustand mehr als nur miserabel ist und mich kleine Ereignisse sofort aus der Bahn schmeißen (ich breche bei Nichtigkeiten in Tränen aus), habe ich alle meine Zügel aus der Hand geschmissen und gebe gerade dem Pferd (Kontrolle?) den Kopf  frei… Was für ein scheiß Gefühl!!

Der Arzt stimmte einer sofortigen Laktose-Karenz zu und am Freitag werden, wir den Laktose-Atemtest wiederholen. Er meinte, je länger ich auf Laktose verzichte, desto aussagekräftiger könnte das Ergebniss werden. Mir geht es schon besser, aber der Blähbauch meldet sich immer noch. Gerade abends ist es besonders schlimm. Dabei habe ich Hunger und schon Angst davor was zu essen, weil ich weiß wie der Bauch nachher aussehen und weh tun wird.

Ob der Test Ergebnisse bringt? Oder ob ich doch ein Non-Responder bin? Jemand der nicht mit Wasserstoff im Atem reagiert, sondern Methan ausatmet. Vielleicht habe ich doch eine bakterielle Fehlbesiedlung des Darms? Ich werde nochmal den Arzt ausquetschen, ob es doch eine Möglichkeit ist für meine dauernde Müdigkeit und dem Blähbauch? Vor allem da die Beschwerden recht schnell nach dem Essen auftreten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s