Johannisbeerengelee fructosearm


Zubereitung:

  • ca. 600 g Johannisbeeren, von den Rispen getrennt
  • 200 ml Wasser
  • Reissiruppulver
  • Stevia (Steviolglucosid, zu 95 oder 98 % rein)
  • 1 schwach gehäufter TL Agar Agar

Zubereitung:

  • aus den Johannisbeeren einen Saft kochen, in ein Sieb schütten und die Flüssigkeit auffangen. Den Saft in einem Litermaß abmessen. Es sollte etwa 700 ml Saft sein, eventuell mit etwas Wasser auffüllen.
  • mit dem Reissirup und dem Stevia, so süßen das der Saft, wenn er warm ist etwas süßer ist als man mag. Nach dem abkühlen schmeckt es nicht mehr so stark süß.
  • von dem Saft etwa 6 – 7 EL abnehmen und mit dem Agar Agar vermischen.
  • den Saft wieder in einen Topf füllen, das Agar Agar zugeben, zum kochen bringen und ca. 2 min weiter kochen lassen.
  • Den Saft in saubere, heiß ausgespülte Gläser geben, die Deckel vor dem verschließen ebenfalls heiß auswaschen und aufschrauben. Die Gläser kurz auf die Deckelseite stellen, bis sich ein Vakum gebildet hat.
  • Die Masse wird erst nach dem vollständigen erkalten fest.

Vorsicht mit dem reinen Stevia!! Schmeckt der Saft stark nach Anis, wurde zuviel Stevia verwendet. Falls keine Johannisbeeren mehr da sind, aus denen noch eine Portion Saft gekocht werden kann, kann man auch andere Früchte zum „Verlängern“ des Gelees verwenden. Für die „Unverträglichen“ natürlich welche die fruktosearm sind. Ich habe das Stevia sehr vorsichtig verwendet und immer abwechseld mit dem Reissirup abgeschmeckt.

Verwendet man Zitronensäure, um zu verhindern das die Früchte braun werden, kann es passieren, das das Agar Agar nicht ganz fest wird. Schmeckt aber genau so gut!! Auch muss man das Agar Agar vorsichtig verwenden. Immer auf die Angaben auf der Packung achten. Mein Freund hat auch schon mal schnittfeste Marmelade gekocht!! 🙂

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s