Wieder neue Erkenntnisse oder ich bin doch nich gaga…


Ich hatte gestern wieder mal einen Arzttermin. Diesmal ist mir dieser Arzt empfohlen worden von einer Bekannten, die auch mit diversen Unverträglichkeiten zu kämpfen hat, die durch eine Autoimmunkrankheit ausgelöst worden sind. Er war der einzige der, nach ihrem langen Leidensweg, der auch mal „nach links und rechts“ geschaut hat und ihr dadurch half.

Auf ihre Empfehlung hin, machte ich schon im Juni oder Juli den Termin. Eigentlich wollte ich gar nicht mehr dahin fahren, aber den Rat, ich sollte eine Therapie machen („Ist alles psychosomatisch!!“), ging mir ein wenig gegen den Strich. Ich war nie ein unausgeglichener Typ, durch meine Arbeit und den Sport, konnte ich meine Energie in die richtigen Bahnen lenken. Ich war nie launisch, zwar ein Wutheuler, aber sonst immer recht nüchtern. Das alles änderte sich vor ein paar Jahren und das machte mir große Angst.

Also fuhr ich gestern los und ging ganz unvereingenommen in dieses Gespräch. Es wurden mir viele Fragen gestellt, z. B. Stimmungsschwankungen, Gedächtnisprobleme, Schwierigkeiten gesagtes auf zu nehmen, Konzentrationsprobleme, Probleme mit Düften, Chemischengerüchen, Frieren, trockene Schleimhäute etc. Dazu kamen Fragen zu Nahrungsmitteln usw. Es waren soviele Fragen und Symtome, das ich sie alle gar nicht wiedergeben kann.

Es wurde ein Ultraschall meiner Schilddrüse gemacht (übrigens der erste Arzt, der das machte). Es wurde zwar nichts gravierendes festgestellt, außer das meine Schilddrüse etwas griesig ist, was ein Anzeichen für eine Autoimmunkrankheit sein kann. Das soll aber über eine Blutuntersuchung abgeklärt werden.

Nach dem mir der Doc ein riesen Loch in den Bauch gefragt hat, kamen zu den bereitsfestgestellten Diagnosen, neue dazu und auch noch einige Verdachtsdiagnosen, die erst durch weitere Tests bestätigt werden müssen:

  • Hämopyrrollaktamurie (HPU) bzw. Kryptopyrrolurie (KPU) (Stoffwechselerkrankung bei der u. a. die Leber betroffen ist)
  • Sicca Syndrom (trockene Schleimhäute)
  • Multiple Chemikalien Sensivität MCS/ Chronisches Erschöpfungs Syndrom CFS (tritt meistens zusammen auf)
  • verdacht auf Haschimoto-Thyreoiditis (Autoimmunkrankheit der Schilddrüse)
  • verdacht auf Schildrüsenunterfunktion
  • verdacht auf Progesteronmangel

Der Arzt schaute mich an und sagte, das viele meiner Symtome auf eine HPU/ KPU hinweisen würden, z. B. die Stimmungsschwankungen, die Unverträglichkeiten, der nicht erholsame Schlaf, fehlende Traumerinnerung, Konzentrationsstörungen, Gedächtinisprobleme und vieles mehr. Mit einem Urintest kann man die Werte bestimmen lassen.

Das Sicca Syndrom ist eine Schleimhaut-Trockenheit. Es ist eine Autoimmunerkrankung bei der die Immunzellen die Speichel- und Tränendrüsen angreifen. Ich schilderte ihm auf Nachfreage, das meine Nase, die Augen (Tropfen halfen nur kurzfristig) und auch der Mund, trotz viel trinken, eher trocken sind und ich im vergangen Jahr mehrere Nasennebenhöhlenentzündungen hatte.

Zudem stellte der Arzt auch Fragen, wie es mir ginge, wenn ich in eine Parfümerie ginge und ob ich Sachen so anziehen könnte, wenn sie gerade aus dem Laden kommen würden. Ich berichtete ihm, das ich den Geruch aus Einkaufstüten nicht haben könnte, wenn ich in eine Parfümerie ginge, würde ich nicht sofort umfallen, aber gut gehen würde es mir auch nicht. In Bekleidungsgeschäften überfällt mich ein unwohlsein und ich wäre froh schnell wieder an die Luft zu kommen. Auch meine ständige Erschöpfung und Müdigkeit (CFS), konnte durch eine Multiple Chemikalien Sensivität ausgelöst sein.

Nach dem Ultraschall erklärte mir der Arzt, das meine Schilddrüse etwas griesig wäre. Das hätte nicht unbedingt etwas zu sagen, aber es könnte ein Hinweiß auf Hashimoto sein, eine Autoimmunkrankheit der Schilddrüse. Das Immunsystem greift die Zellen der Schilddrüse an und zerstört damit die Schilddrüse. Die Krankheit tritt in Schüben auf und zerstört sie auf Dauer.

Auch soll getestet werden, ob eine Schilddrüsenunterfunktion vorliegt. Mein TSH-Wert war eher grenzwertig hoch. Deshalb soll ein Test in diese Richtung stattfinden, um nichts zu übersehen.

Der Arzt war übrigens der einzige, der endlich mal meine Schilddrüse untersuchen will. Alle anderen befanden es nicht für nötig. Der Arzt war sehr gründlich und stellte sehr genaue und gezielte Fragen. Er machte einen sehr kompetenten Eindruck und man merkte ihm an, das er weiß wovon er spricht. Er fragte auch, wie oft man mich als psychosomatisch eingeordnet hätte. Ich antwortete ihm, das eine hand zum aufzählen nicht reichen würde. Er versicherte mir, das nichts psychosomatisch wäre und ich mir die Symtome auch nicht einbilden würde.

Auch riet er mir die Pille sofort abzusetzen. Die Pille würde im Körper Histamin freisetzen und zu noch mehr Problemen führen. Viele Ärzte wissen das nicht und raten daher zur weiternahme, so das es den Patientinnen immer schlechter geht und sie wissen gar nicht warum.

Ich bin sehr gespannt auf die Testergebnisse. Einige Tests kann ich erst in drei Wochen machen, vorallem die die ich selber bezahlen muss. So das ich erst im November zum besprechen gehen kann. Aber auf die vier wochen kommt es jetzt auch nicht mehr an. Leider über nimmt die Krankenkasse nicht alle Kosten, aber ich hoffe das die nicht so stark in die Höhe schießen. Ich hoffe, dass das Geld nicht umsonst aufgegeben wird.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Wieder neue Erkenntnisse oder ich bin doch nich gaga…

  1. Anna schreibt:

    Das klingt so, als ob du einen top Arzt getroffen hast. Darf ich mal fragen, wer das war bzw. was das für ein Arzt war? Ein Allgemeinmediziner?

    • Kallimera schreibt:

      Hallo Anna,
      bitte habe dafür Verständnis, das ich den Namen nicht auf diese Seite setzen möchte. In einer privaten Email schicke ich dir gerne weitere Informationen. Der Arzt ist Allgemeinmediziner, der sich mit so spezielle Sachen wie HPU, Chronischer Erschöpfung usw. weitergebildet hat. Er ist sehr versiert und hat ein unglaubliches Wissen angesammelt. Ich hoffe das er dir weiterhelfen kann bzw. jemanden empfehlen kann in deiner Nähe.
      VG Kallimera

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s