Verdacht auf Nitrosativen Stress


Da es mir immer noch nicht merklich besser ging, bin ich also mal wieder früh aufgestanden und habe mich auf den Weg nach Osnabrück gemacht. Ich habe noch mal ausführlich meine Probleme aus den letzten Tagen geschildert, vorallem die Erschöpfung die nicht verschwinden will und dieser blöde Blähbauch. Es ließ ihn aufmerken und gab mir mal wieder ein Testkit mit. Diesmal soll Nitrostress getestet werden. Wenn auch nur ein Teil davon auf mich zutrifft, dann kann ich auf ewig mit meiner knappen Kost weitermachen und es wird mir nicht helfen. Das schlimme an der Sache ist das ich meine Vitamine und Zink für sieben Tage absetzen muss. Mich graust es jetzt schon.

Nitrostress kann unter anderem eine durchlässige Darmwand verursachen und dadurch können IGG vermittelte Allergien ausgelöst werden. Tja, wenn das der Fall ist, dann erklärt sich eine ganze Menge… Die vielen anderen Symtome hören sich auch nicht besser an, aber es erklärt eine ganze Menge, warum sich meine Situation nicht ändert.

Ich bin gespannt, wie der Test ausgeht. Die Behandlung wäre denkbar einfach, Glutathion und B 12 intravenös und B 12 subkutan. Aber erst mal abwarten was der Test ergibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s