Der Nitrostress ist Schuld an meiner CFS


Es dauerte ja leider sehr lange bis ich endlich meinen Test machen konnte und ich endlich die Ergebnisse in der Hand hatte. Der Nitrosative Stress ist Schuld an meiner CFS.

Am Dienstag rief ich bei meinem Arzt an und fragte, ob meine Ergebnisse da wären. Die Helferin schaute nach, bejahte meine Frage und ich machte mich auf den Weg nach Osnabrück. Ich musste nicht lange warten und dann ging es daran die Ergebnisse zu erörtern. Es wurden drei Werte gemessen, die auf Nitrosativen Streß hinweisen. Der Test war eindeutig positiv. Mein Arzt hat eine Behandlung mit Vitamin B12 und Glutathion vorgeschlagen. Einen Teil bekomme ich als Infusion, eine zweite Dosis B12 bekomme ich Subkutan und die zweite Dosis Glutathion solle ich intra venös bekommen. Gesagt, getan, so bekam ich am gleichen Nachmittag die ersten Infusionen. Das dumme ist nur, das die dummen Dinger „nur“ Zimmertemperatur haben. Ich habe nach den Infusionen gefroren wie ein Schneider. Ich bin Zähne klappernd zurück zum Auto und habe dann im Auto die Heizung auf volles Rohr gestellt. Es dauerte etwas 20 Minuten bis das klappern aufhörte.

Aber, ich habe alles super gut vertragen (außer das mir kalt war)! Die Infusion lief recht langsam durch, was vielleicht auch am Anfang ganz gut war. Mir wurde heute gesagt, das es mir wohl ganz gut getan habe, ich hätte mehr Energie und sehe irgendwie gesünder/ frischer aus. Ich selber habe es nicht gemerkt.

Die Behandlung hat einen großen Haken! Ich muss alles wiedermal selbst bezahlen und diesmal wird es richtig teuer. Diesmal kostet mich meine Gesundheit zwischen 400 und 500 Euro. Mit Wirkstoffen, Infusionen, Schläuchen, Butterflykanülen und die Kosten für die Praxis. Diesmal kann ich es nicht alleine stemmen und brauche die Hilfe meiner Mama. Mir war es so unangenehm sie danach zu fragen, aber sie sagte sofort ihre Hilfe zu. Sie meinte, das meine Gesundheit das wichtigste ist und ich mir deswegen keine Sorgen machen sollte. Ich war so erleichtert.

Ansonsten war die letzte Woche die Hölle. Es war super viel los und ne Menge Streß. Der Dienstag war sehr anstrengend, ich fühlte mich schon morgens ziemlich platt und der Nachmittag strengte mich sehr an. Am Mittwochmorgen war ich so erschöpft von den Infusionen (weil die ja so „kalt“ waren) und dann bin ich auch noch zum Pilates, nachmittags arbeiten und Abends bin ich fast auf dem Sofa eingeschlafen. Zum Glück ging es mir am Donnerstag wieder etwas besser, denke es lag auch an dem schönen Wetter und gestern fletzte ich den halben Tag auf dem Sofa rum. War es herrlich!! Und jetzt ist Wochenende, alle wichtigen Dinge sind erledtigt, so das ich den ganzen Sonntag für mich habe…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s