Immer noch nicht fit… es ist doch zum k…!


IMG_1239Tja, was soll ich sagen. Es sah so gut aus. Ich habe die Infusionen mit dem B12 und dem Gluthation so gut vertragen und mir ging es von Infusion zu Infusion besser. Doch jetzt ist alles wieder hinfällig… 😦

Weil ich nicht zweimal die Woche nach Osnabrück fahren konnte, bin ich nur einmal die Woche zum pieksen gefahren und es hat mir auch voll und ganz gereicht. Der Abstand war optimal. Der Arm konnte sich sehr gut erholen und mein Körper wurde nicht zu stark mit Vitalstoffen überschwemmt. Natürlich dauerte das ganze anstatt fünf Wochen, dann zehn Wochen und es war hart so früh aus dem Bett zu müssen. Früher konnte ich immer gut früh aufstehen, seit über einem Jahr fällt es mir zunehmend schwerer.

Die letzte Infusion ist jetzt 14 Tage her und die erste Woche danach ging es mir gut. Ich konnte gut beim Pilates mithalten. Meine Muskeln konnten alles gut halten, ohne öfter auszuruhen. Ich war glücklich, das es alles so gut klappte. Ich war so froh, das es mir endlich besser ging. Es war zwar nicht 100 prozentig, aber akzeptabel. Jetzt ist die zweite Woche vorbei und es geht mir wieder schlechter. Von Tag zu Tag wird die Rückenmuskulatur steifer und unbeweglicher. Die Muskeln und Gelenke schmerzen, ich kann mich kaum aufrecht halten, die Verspannungen werden immer mehr. Mann, war ich froh das es mir soviel besser ging und jetzt ist es wieder vorbei.

Am Dienstag war ich zum Gespräch, um meinen Doc auf dem laufenden zu halten. Er sagte, es müsse eigentlich alles wieder gut sein. Er hörte sich nochmal meine Beschwerden an und sagte, da stimmt noch was überhaupt nicht. Er hat den Verdacht, das ich eine Borreliose haben könnte. Die nicht weggehende Müdigkeit und Abgeschlagenheit spricht dafür und auch die difusen Muskelschmerzen.

Also, wieder mal waren die Vampire am Werk und die Arzthelferin hat ne riesen Menge Blut abgezapft. Meine Geduld wurde wieder strapaziert. Es wurde der CD-57-NK Wert bestimmt. Der Wert mißt die natürlichen Killerzellen (NK) und bestimmt dadurch wie gut das Immunsystem funktioniert (ganz grob und einfach erklärt). Was soll ich sagen, die Normwerte sind zwischen 60 und 200, meine Werte waren bei nur 27. Was meinen Arzt sehr erschreckte, so das nach kurzer Besprechung entschieden wurde, das noch ein LTT-Test (Leukoyten Transformations Test) gemacht werden soll. Anhand dieses speziellen Tests kann man die Aktivität feststellen. Aber das Ergebnis ist noch nicht da und meine Geduld ist schon sehr strapaziert…

Ich war so froh alles geschafft zu haben, endlich zu wissen, das es mit dem B12 alles erledigt ist und es mir endlich besser geht. Es sollte mein Jahr werden, endlich sollte es wieder aufwärts gehen, ich munterer und fitter, die Radwege rufen nach mir, vielleicht wieder reiten und Pferde, die Arbeit geht einfach von der Hand. Und was ist daraus geworden? Muskelschmerzen, Schultersteifheit, Erschöpfung und totale Überforderung…

Meine Geduld ist schon sehr überstrapaziert, aber ich muss noch eine Woche warten, bis ich endlich weiß was ich habe. Und dann stellt sich die Frage der Behandlung. Mein Arzt sagte in einem kurzem Telefonat, das er mir nicht unbedingt eine Antibiotikakur zumuten möchte, aber das was ich bis jetzt gelesen habe, sagt das man ohne Antibiotika nichts ausrichten kann.