Veganer Eiersatz


indexAm Donnerstag muss ich zu einem Geburtstag. Nachdem ich bei meinem eigenen Ehrentag festgestellt habe, das Eier und ich und so gar nicht mögen, habe ich mir seit Tagen Gedanken gemacht, wie ich das ersetzen kann. Man liest eine ganze Menge, Früchte wie Banane, Apfelmark und Leinsamen, Chiasamen, Sojamehl, Guarkernmehl und und und…

Aber so richtig konnte man nicht erfahren, wie das Ergebnis ist und wieviel man braucht, wie man es verarbeiten muss, worauf man achten sollte und eigentlich ne Menge Worte aber nichts dahinter.

Also, stand ich wieder am Anfang und habe heute morgen einfach angefangen. Ich wollte einen Rührkuchen mit Mohn backen. Ich hatte mir schon vor einigen Wochen Chiasamen gekauft. Aber irgendwie wusste ich nichts damit anzufangen. Ich habe sie erst mal in einer Kaffeemühle gemahlen, dann 2 EL Chia (nur leicht gehäuft) mit 10 EL warmen Wasser in einer Tasse quellen lassen und es quoll richtig schnell und viel (das schreibt nämlich niemand). Der einzige brauchbare Hinweis war, das 2 – 3 mal Eiersatz für 4 echte Eier reichen soll. Im Orginalrezept sollten 4 Eier verwendet werden. Wie man liest, war ich vorsichtig!!

Also erstmal, Zucker und Margarine verrührt, den Eiersatz nach und nach dazu (da musste ich schon Planzenmilch zugeben, weil es sonst zu fest wurde), dann das Mehl dazu und noch mehr Flüssigkeit und die Küchenmaschine mit halber Kraft rühren lassen. Ja, ich habe viel Flüssigkeit nachgegossen, da der Chiasamen, viel davon aufgenommen hat. Und ich habe den Teig lange mit der Maschine gerührt, so das ne Menge Luft darunter kam.

Und das Ergebnis war sensationell. Ein lockerer, saftiger und luftiger Kuchen, der wenig bzw. nicht krümmelte und sich auch noch richtig gut aus den Formen lösen lies.

Ich hatte das mal mit Leinsamen versucht und die Muffins waren matschig und klitschig. Sie schmeckten zwar, aber sie waren nicht zum vorzeigen. Die Chiasamen haben mich überzeugt. Ich denke mit dieser Erfahrung, kann man auf jeden Fall arbeiten und auch entsprechend umarbeiten für Muffins oder Brot oder Plätzchen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s