Endlich Licht am Ende des Tunnels: Hashimoto Thyreoiditis


Leider hat die Ernährungsmedizinerin die Segel gestrichen. Als sie sich alles angeschaut hatte, kam sie zu dem Schluss, das meine Diagnosen so umfangreich und komplex sind, dass sie sich das nicht zutraut. Hut ab, dass sie sich das eingestanden hat und es mir klipp und klar gesagt hat. Eine der wenigen Ärzte, die ich kennen gelernt habe, die das gemacht haben.

Also, bin ich wieder zu meinem Spezi-Arzt nach Osnabrück gefahren und habe mich mit ihm beraten. Nach dem ich ihm noch mal sagte, was mir so zu schaffen macht, wie die Erschöpfung/ Müdigkeit, Verdauungsprobleme, Muskelschmerzen, Depressionen, Gewichtszunahme, hat er eine riesen Menge Blut abgezapft und ins Labor geschickt. Er hat die Überprüfung der Schilddrüsenwerte in Auftrag gegeben.

Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, bis die Ergebnisse da waren. Dabei waren es gerade mal zwei Wochen, denn leider brauchte das Labor so lange dafür.

Was soll ich sagen, es war ein Schock, aber auch eine Erleichterung. Die Werte waren katastrophal. Der TSH zu hoch, ft 3 und ft 4 zu niedrig, der rt 3 war auch aus der Bahn und die Antikörper (TPO) waren erhöht. Die Diagnose: Hashimoto Thyreoiditis.

Ich bekomme seit ca. drei Wochen T 3 und seit ein paar Tagen T4 Hormone. Die ersten Tage mit den T 3 Hormonen waren sehr spannend. Auf einmal rannte ich rum, wie ein Aufzieh-Spielzeug und war nicht mehr zu bremsen. Zum Glück legte es sich innerhalb der nächsten Tage. Der Körper gewöhnte sich recht schnell an die Medikamente. Jetzt fangen wir an die Hormone langsam zu erhöhen, bis die Werte und der Wohlfühlfaktor passen.

Aber ansonsten, weiß ich noch nicht wie ich mit der Krankheit umgehen soll!! 😦

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu “Endlich Licht am Ende des Tunnels: Hashimoto Thyreoiditis

  1. Tomi schreibt:

    Puh. Erst einmal: ein Glück, dass du mal eine Diagnose hast! Hashimoto ist natürlich keine so gute Nachricht. Aber: ich kenne einige Hashis, bei denen sich mit der Diagnose und der Therapie sehr viel verbessert hat. Was manche Docs nicht erwähnen: Du kannst wahrscheinlich Vitamin D nicht gut aufnehmen – lass auf jeden Fall den Wert überprüfen und füll die Speicher ggf. auf. Ich drücke Dir die Daumen, dass das Einstellen gut läuft!

    • Kallimera schreibt:

      Hallöchen,
      es war ne riesen Erleichterung. Ich hoffe auch darauf, das die Therapie gut anschlägt und sich ein paar Sachen verbessern. Vor allem will ich das Wasser aus den Beinen los werden. Das ist echt ätzend und unangenehm.
      Seit letztem Herbst nehme ich Vitamin D3 und auch K2. Der Spiegel lag immer an der untersten Grenze, auf anraten meines Spezi-Arztes nehme ich seit ein paar Wochen die doppelte Menge und scheine damit gut zu fahren.
      Bis jetzt komme ich mit dem einstellen gut vorran. Fühle mich schon nicht mehr so schlapp und kann schon Sport und viele Aufgaben nebenher erledigen ohne erschöpft aufs Sofa zu plumpsen. Ein echter Fortschritt. 🙂

  2. Frau Heller schreibt:

    Traurig das die Ärzte das übliche erstmal nicht testen…
    gutm dass Du eine Diagnose hast…ich bin mir sicher nach mehr Infos ect. wirst Du einen Weg finden damit besser klar zu kommen!

    • Kallimera schreibt:

      Vor ein paar Jahren (ist ca. 2 oder 3 her), wurde das alles schon mal getestet, aber da war alles negativ. Da ging man davon aus, da wäre dann auch nichts. Das ärgerliche an der Sache ist, das man mir in der Schmerztherapie sagte, so ganz beiläufig, ich hätte eine Unterunktion der Schilddrüse. Leider ging man nicht weiter darauf ein und dem ganzen mal nach zu gehen, fand mal wohl nicht so wichtig. Vor allem klagte ich da schon über Erschöpfung und Müdigkeit. 😦
      Ich hoffe, die vielen Infos für mich entwirren zu können und einen Weg zu finden. Bis jetzt ist finde ich es alles noch sehr schwierig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s