Gelobt sei das Müdigkeitsessen… :-)


Dabei hat man so manches Aha-Erlebnis. Gut, auf die Nachwirkungen konnte ich verzichten. Aber es bringt einem auch so manche Erkenntnis. Fangen wir einfach mal von vorne an.

Wir (mein Freund und ich) waren auf einem Samstagnachmittag auf einen Geburtstag eingeladen. Da ich am Vormittag arbeiten war und noch einige Minuten Ruhe brauchte, gingen wir erst zum späten Nachmittag dorthin.

Da ich ein wenig von der Grillwurst essen konnte, griff ich ordentlich zu. Wenn ich müde bin, kann ich so alles möglich in mich hinein stopfen. Das machte da auch bei dem glutenhaltigen Kuchen keinen Halt. Es gab einen Obstboden ohne Füllung und ich genehmigte mir noch so ein paar kleinere Stückchen davon. Oh, war der lecker. Zudem hatte mein Gastro gesagt, ich sollte ruhig essen was mir schmeckt und ich Hunger drauf habe. Also, rein damit!!

Tja, was soll ich sagen. Am liebsten wäre ich am Sonntag auf allen vieren zur Arbeit gekrabbelt. Leider hätte ich dann die Bestellungen der Kunden nicht entgegen nehmen können. Ich hatte solch schlimme Schmerzen im Rücken, das ich mich kaum aufrecht halten konnte. Ein Schmerzmittel brachte mir dann endlich Linderung. Es ließ sich auch schnell herausfinden, was das ganze ausgelöst hatte. Da ich sonst keine Lebensmittel ausprobiert hatte, stand der Übeltäter fest. Das Gluten hatte diesen Rheumaschub ausgelöst. Bei einer Betriebsfeier erwischte ich wieder etwas glutenhaltiges. Es war nicht mal viel, es reichte aber um Beschwerden auszulösen. Für mich ist es eindeutig. Gluten macht mich krank.

Ein anderes Mal gingen wir Eis essen. Im Nachbarort gibt es ein super leckeres Eis und ich konnte nicht widerstehen. Die Wahlfiel auf ein Spaghettieis aus Haselnusseis (Milcheis) mit Schokosauce und gehackten Haselnüssen und Sahne drunter. Es war so lecker. Außerdem sollte ich ja essen was mir schmeckt. Der nächste Tag schmeckte mir allerdings gar nicht mehr. Mir ging es ähnlich schlecht, wie nach dem Gluten. Ich wartete noch mal ein paar Tage und probierte es noch mal aus. Es war das gleiche Ergebnis.

Daher weiß ich jetzt, das Gluten und Milch, selbst in kleinen Mengen, schon schlimme Beschwerden auslösen. Nicht nur das sie Rückenschmerzen verursachen. Leider verstopft es auch meinen Darm. So das ich zudem noch Probleme habe, aufs Klo zu können und das ganze noch mehr Beschwerden auslöst. Seither vermeide ich Gluten und Milch. So hat das Müdigkeitsessen doch sein gutes. Einem Geheimnis bin ich auf die Spur gekommen… 🙂

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s