Stressorgan!?!?


Mein Arzt und ich stimmen überein. Wir beide hassen das Wort „Reizdarm“. Es steht aber leider mitten im Raum und lässt sich nicht mehr wegdiskutieren.

Die letzten Tests waren eindeutig. Der Glukosetest war sowas von negativ, nur die Stuhlproben ergaben ein „beobachtungswürdiges Ergebnis“. Die Werte waren grenzwertig hoch. Aber auch nur in einer Probe von dreien. Nach dem erörtern der Ergebnisse, stand das Wort Reizdarm über uns. Mein Gastro sagte zu mir: „Ich hasse das Wort Reizdarm, aber leider kann ich nichts anderes diagnostizieren. Der Darm wird das Organ sein, an dem sich Stress bei Ihnen zeigt. Bei mir schießt der Blutdruck in die Höhe, bei Ihnen zeigt es sich durch Blähungen und Schmerzen.“

Das ist dieses schreckliche Wort Reizdarm und überschattet mein zukünftiges Leben. Mein Gastro hat mir geraten herauszufinden, was für micht verträglich ist oder auch nicht. Sollte aber nicht in das extrem der Selbstkasteiung verfallen. Wenn ich auf etwas Hunger habe, sollte ich es ohne Reue und mit Genuss essen.

Das ist natürlich einfacher gesagt als getan. Der Kopf macht da einem so manchen Strich durch die Rechnung. Dieser wird schon nervös, wenn man nur ein neues Lebensmittel ausprobiert, weil man endlich mit dem AIP weiter kommen möchte. Aber ich glaube ich habe da ein gutes Mittelmaß gefunden. Auch hat das Glück mir so manches mal in die Hände gespielt. Dazu aber ein anderes Mal mehr. 🙂

Im Rahmen des Genuss-Essens habe ich rausgefunden, das mir verarbeitete Lebensmittel, wie Wurstwaren, Gemüsebrühen, Rohkostriegel und andere Fertigprodukte, gar nicht bekommen. Daher stocke ich meine Vorräte mit selbstgekochten Alternativen auf. Leider ist das sehr Zeitintensiv und ich muss alles bis ins kleinste Detail planen, aber mein Bauch dankt es mir.

Reizdarm du kannst mich mal, so springst du nicht mit mir um! Ich kriege dich schon klein. Na ja, zu mindest ein bischen! 😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s