Ist das denn so schwer zu kapieren…


Ich sitze in einem bekannten Restaurant meiner Heimatstadt. Sie bieten sehr leckere Gerichte an, sogar was veganes. Als ich das sah, war ich echt beeindruckt. Das konnte ja nur gut werden…

In meiner Begeisterung, bestellte ich mir ein Steak mit Bratkartoffeln. Das geht eigentlich immer. Die Kräuterbutter bestelle ich immer ab und falls es einen Beilagensalat gibt, wird dieser auf Öl-Essig-Dressing geändert. Die Servicekraft nahm alles entgegen. Sie fragte mich, ob ich eine Laktoseintoleranz hätte. Ich erklärte ihr, dass ich eine Milcheiweiß- und eine Glutenunverträglichkeit habe. „Also, Laktoseintoleranz!“ „Nein, Milcheiweiß!“ „Laktoseintoleranz!“ „Neeein, Milcheiweiß…!“ Abrupt schlug die Begeisterung in Ärger um. Versuchte mir die Frau zu sagen, was ich Essen darf? Das durfte doch nicht wahr sein… Ich sagte ihr mit Nachdruck, das ich keine Milch und kein Gluten Essen darf.

Ich finde es immer gut, wenn es einen Gruß vom Haus gibt, auch wenn ich ihn meist nicht essen darf. In diesem Fall, bekam ich einen kleinen Salat „Laktosefrei“ und Baguette. Das Brot reichte ich weiter und als ich den Salat aß, war es mir schon klar. Er war alles, aber nicht Milchfrei.

Jetzt, da das Kind in den Brunnen gefallen war, brauchte ich das Essen auch nicht mehr zurück gehen lassen. Ausserdem hatte ich riesigen Hunger. Das Dressing war im dämmerigen Licht nicht zu erkennen, schmeckte aber eindeutig nicht nach reinem Öl-Essig. Es verdarb mir den ansonsten so schönen Tag, den wir gehabt hatten.

Innerhalb von Minuten fing der Bauch an, sich zu blähen, mir wurde schwummerig und schwindelig im Kopf und ich bekam Beklemmungen im Brustkorb. Wir aßen so schnell wie möglich auf und bezahlten unsere Rechnung. Ich war zu nichts mehr in der Lage und wollte nur noch nach Hause in mein Bett. Mein Freund war entsetzt, wie schnell die Situation umschlug. So hatte er noch nie mitbekommen.

Fazit: Restaurants, die veganes Essen anbieten, bekommen es nicht hin, ein Essen Milchfrei zu servieren. Wir waren kurze Zeit später in einem kleinem gut bürgerlichem Gasthaus. Wir waren dort wegen einer Veranstaltung. Ich sprach direkt mit dem Koch, keine Milch, kein Gluten. „Alles klar.!“ Es wurde ein wunderbarer Abend mit viel Spaß und Bauchweh vor lachen…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s