TCM Diätetik


Die Traditonelle Chinesische Medizin arbeitet nicht nur mit verschiedenen Diagnosemethoden, sondern auch mit Bewegungstherapie, Akkupunktur und Diätetik.

Die Ernährung baut sich über die Fünf-Elemente Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer auf. Zu den Elementen gehören die Geschmacksrichtungen süß, scharf, salzig, sauer und bitter. Die krankmachenden Faktoren sind Hitze, Kälte, Nässe, Trockenheit und Wind. Ziel der TCM ist es, über die Ernährung diese Faktoren auszugleichen, also das Yin und Yang wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

In der TCM wird der Körper ganzheitlich betrachtet, ist das Milz-Qi geschwächt, sind auch vielleicht die Nieren mit betroffen oder das Herz oder alle zusammen. Die Milz mag es süß und kann über den süßen Geschmack gestärkt werden, die Niere mag es salzig und kann mit Algen oder Fisch gestärkt werden, das Herz mag gerne Bitterstoffe aus verschiedenen Kräutern und Gemüsen.

Ich kann hier nur einige kleine Aspekte aufführen, da es ein sehr umfangreiches Thema ist. Am besten kann man sich dem ganzen mit einem Kursus bei einem Heilpraktiker oder (wie in meinem Fall) im Haus der Familie annähern. Es gibt gute Bücher zu kaufen, leider habe ich noch keines gelesen und kann noch keines empfehlen.

Ich bin nur ein Laie und schreibe hier über meine eigenen Erfahrungen. Bitte suchen Sie sich profesionelle Hilfe bei einem ausgebildeten TCM-Mediziner und Heilpraktiker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s